Stoff- vs Wegwerfwindeln

Die Abfälle in der Zentralschweiz, also auch die Wegwerfwindeln, werden in der Kehrrichtverbrennungsanlage RENERGIA verbrannt. Durch die Verbrennung des Abfalls erzeugt die RENERGIA Dampf, respektive Strom für den Bedarf von rund 38‘000 Haushalten und dank der genutzten Abwärme kann die benachbarte Perlen Papier AG jährlich rund 40 Millionen Liter Heizöl ersetzen. Daher darf bei einer Entsorgung von Wegwerfwindeln über eine geeignete Kehrichtverbrennungsanlage davon ausgegangen werden, dass «Wegwerfwindeln» bei einer Ökobilanz nicht schlechter abschneiden als Stoffwindeln. Mit dem Unterschied, dass Stoffwindeln nicht nur einmal, sondern mehrmals verwendet werden können. Ebenso ist unbekannt, auf Grund fehlender detaillierter Studien, was das Volumen an nicht verbranntem Sondermüll ausmacht, welcher nach der Verbrennung der Wegwerfwindeln übrig bleibt.

 

Die meisten Eltern waschen Stoffwindeln bei 40-60 Grad (selten bei 90 Grad nach Krankheiten oder Windelsoor). Somit wird auch hier der Energieeffizienz Sorge getragen.

 

 

Da die Wegwerfwindeln viele Ressourcen benötigen wie Energie, Kunststoff, Wasser usw, machen unbedingt Verhaltensmassnahmen Sinn. Denn ein Kind verbraucht locker um die 3000-4000 Windeln (ca. 1 Tonne Nassmüll) bis zum Trocken werden. So trägt zu einer besseren Ökobilanz bei, Kinder dem Entwicklungsstand entsprechend, früh von den Wegwerfwindeln zu entwöhnen. Das wiederum hat damit zu tun, wie viel Zeit, Aufmerksamkeit und Empathie Eltern mit Einbezug der Betreuungspersonen (Grosseltern, Kita, usw.) dafür zu investieren bereit sind.

Abschliessend ist festzustellen, dass die bessere oder schlechtere Ökobilanz zwischen Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln schlicht noch nicht abschliessend einen klaren mit Zahlen belegbaren Sieger hervorbringen kann mit fundierten Studien. Der grosse Unterschied macht die Tatsache, dass Stoffwindeln mehrmals verwendet werden können und somit länger und nachhaltiger im Gebrauch sind.

 

www.stoffwindelverein.ch

https://www.windelmanufaktur.com/de/stoffwindeln/oekobilanz